Nachdem wir uns endlich genug ausgeschlafen haben, wird es Zeit, Danke zu sagen.. Wir sagen Danke an die großartigen Bands und Djs, an alle die uns, wie auch immer, unterstützt haben und die mit uns gefeiert haben. Es war anstrengend, aufregend und furchtbar heiß, aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht! Es war ein großartiges Fest und es war für uns, leider viel zu schnell vorbei!

Wer noch nicht genug hat, kann sich hier eine Bilderauswahl dieser amüsanten Veranstaltung ansehen und in Erinnerungen schwelgen oder sehen was er alles verpasst hat! (ha ha!)

Zu den Bildern!

Wir verbleiben mit einem herzlichen „Linoleum!“ (;

Jens & Frank

Nur damit ihr nicht sagt, wir hätten euch nich gewarnt…hier eine kurze Erklärung was wir haben und was nich:

Wir haben:
– schöne Bands und Djs
– bestes Wetter (yeah!)
– Bier (davon viel und kalt für einen sehr guten und fairen Preis)
– Brause und Wasser (ja, muss ja)
– Sekt und Selters
– lecka Bowle
– lecka gegrilltes (dank an den jugendclub schwarzbach)
– Brot und Butter
– Bioeis
– wir wissen noch NICHT ob und ob wir überhaupt genug Mate haben

Wir brauchen von euch:
Da so ein Festival echt super aufwändig ist und auch sehr teuer, brauchen wir von euch eine Spende um die Unkosten der Bands und Djs decken zu können! Wir wollen die Spendenhöhe ungern festlegen und hoffen einfach mal dass ihr nicht zu knausrig seid

Was ihr mitbringen könnt:
– euer eigenes Zeug das ihr grillen wollt…
(wir haben die Grills und die Kohle)
– Schnaps!!! Da wir nicht auf jeden Geschmack eingehen können, bitten wir euch einfach eure eigenen Spirituosen mitzubringen und bitten euch natürlich verantwortungsvoll damit umzugehen…
– Sonnencreme
– Mückenspray
– Hausschuhe
– gute Laune
..yey Kindergeburtstag!

Auf was wir überhaupt gar keinen Bock haben:
– Gewalt
– Sexismus
– Rassismus
– Homophobie

Falls ihr noch Fragen habt, dann los!
Ansonsten freuen wir uns schon mächtigst!

F&J

…hier kann man mal schauen wer wann, was macht… Änderungen vorbehalten…

Ausschankliste

Während einer mittelschweren Panikattacke haben die Initiatoren des schöndraussen, Frank und Jens, abgedankt (O-Ton Frank: „Mir reichts, ich geh schaukeln!“)

Der Staffelstab der Macht geht an dieses goldige Kalb!

Dieses Kalb braucht eines: Eure Hilfe!

Für das schöndraussen werden noch dringend Helfer, Kuchenpaten und Equipment gebraucht.

Schaut also mal rein, füllt das Formular aus wenn ihr helfen wollt oder meldet euch einfach so…wenn ihr habt was das Kalb braucht!

 

Helft dem Kalb oder es wird sehr sehr böse!

© Beast In A Pocket

Noch knapp einen Monat bis zum schöndraussen und unser Line-Up ist rappelvoll und darüber sind wir richtig glücklich!

Den Abschluss bilden heute Beast In A Pocket

Als wir den Fragenkatalog für die Acts erstellten, haben wir eine Frage nicht bedacht, die uns aber seitdem immer wieder beschäftigte.

„Wie seid ihr nur auf euren Namen gekommen?“ Auch wenn Namen bekanntlich Schall und Rauch sind, spielen Bandnamen doch eine völlig andere Rolle, sollen sie doch einen Künstler oder eine Band nach außen repräsentieren und identifizieren und am besten ist es immer noch wenn beim Anblick des Namens, sofort das Kopfkino anfängt.

Bei Beast In A Pocket geht gleich ein ganzer Monumentalfilm los!

Als rassig und warm, wurde uns dieses Elektro-Duo empfohlen und wir freuen uns sehr Beast In A Pocket auf unserer Bühne zu haben!

Ihr dürft euch schon mal auf treibenden Beat, eine wundervolle Stimme und eine Atmosphäre  die man schlichtweg als magisch bezeichnen kann, freuen!

Das Beast In A Pocket lauert auf euch nach dem Break!

© I Like Ambulance

Leute, was soll man sagen? Die Planungen gehen in die Hochphase…Die Nerven liegen langsam blank. Die Telefonrechnung ist hoch und der Schlaf wird immer unruhiger und weniger…Aber keine Zeit für Mitleid! Es macht auch riesigen Spaß!

An dieser Stelle wollen wir uns schon mal bei den guten Menschen bedanken, die uns den Kontakt zu so vielen, großartigen Bands und Djs verschafft haben und herzlichen Dank natürlich auch an die Acts, die durch die Bank weg, super sympathisch, unkompliziert und hilfsbereit sind…und schön!

Wo wir beim Thema sind! Die nächste und auch vorletzte  Band in unserem schönen Line-Up ist I Like Ambulance.

In Berlin schon länger Stammgast auf den schönsten Bühnen, freuen wir uns sehr, diese Band in die Lausitz locken zu können!  Wir formulieren es mal einfach so… bei I Like Ambulance jagt ein Hochspring-Yeah-Moment den nächsten! Ja, da darf man auch schon mal euphorisch sein!

Hier gehts zu I Like Ambulance!

© SUPER AWESOME

Es kommt die Zeit, da reicht schön nicht mehr aus…genau dann braucht man SUPER AWESOME

Schmeiß die Bescheidenheit vom Tisch! Diese Band kann einfach nichts anderes als SUPER AWESOME sein…

Und jetzt alle: SUPER AWESOME ist SUPER AWESOME ist SUPER AWESOME ist…

Und dann sind irgendwann die Superlativen alle. Wir freuen uns schon jetzt auf eine..super…wait for it…awesome…schöne Livepremiere und warten gespannt bis dahin!

Weiter zu SUPER AWESOME

© MoonWalka

Teil 2 des Thunder-Thursday!

… Beginnen wir diesen Beitrag mit einem Spruch, mit dem man sonst vielleicht Whiskey-Marken bewerben würde:

Ein Dj so gut, dass ein Move nach ihm benannt wurde!

MoonWalka haut uns kurz vor Feierabend noch mal den Funk auf die Hütte!

Wir legen den Kopf in den Nacken und sagen: Aww Yiss…mothafuckin…funk, Yeah!

Folge dem Link für MoonWalka!

 

© unten gestern

So kurz vor Ostern gibts nochmal schön was auf die Ohren Löffel und das heute mal im Doppelpack! Am Gründonnerstag stellen wir euch nicht nur einen, sondern gleich zwei Acts vor! Schön wa?

Den Anfang machen heute für euch: Unten Gesten

Hört man sich die Songs dieses sympathischen Trios an, geht sofort das Kopfkino los… Der Text treibt dich weg…der Beat dich voran… der Fuß wippt aufs angenehmste…der Kopf nickt….und PLÖTZLICH haut dir ein Soundgewitter (Zitat: „Schweinerock“) so richtig auf die Fresse und das einzige woran du denken kannst ist “ Yeah!“

Aber hörts euch einfach selber an! Hier gehts zu Unten Gestern

© Second-Hand Hero

Zum Donnerstag gibts mal was Ordentliches auf die Ohren! Second-Hand Hero!

Wir empfehlen:

1. Anlage auf Laut stellen!

2. Ins Büro vom Big Boss gehen!

3. Kündigung auf den Tisch knallen!

4. Ein Cape nähen!

5. Eine besondere Fähigkeit zulegen!

6. Superheld werden!

Viel Spaß mit Second-Hand Hero nach dem Break!

Und denkt immer dran:

„Man stirbt als Held oder lebt so lange, bis man selbst der Böse wird.“ (Batman)

…uh ah!…very dramatik….